Pressestimmen - „Harald und Maude“

„Die Theaterwerkstatt Nordhorn präsentiert sich unter ihrem neuen Künstlerischen Leiter Roland Heitz in frühlingshafter Frische mit der kultigen Komödie 'Harold und Maude'“

„Ein Abend der das Premierenpublikum in einer Gemengelage zwischen witzig, klamaukig und nachdenklich zwei Stunden lang gemütskomfortabel unterhielt.“

„Die Schlussszene – wie auch die vorher dezent angedeutete Liebesszene – war eine besondere Leistung der Regie und der Schauspieler.“

„Roland Heitz inszenierte in flotter Szenenfolge temporeich und pointiert.“

„Was Heitz in den Griff bekam, das waren zwei Gefahrenquellen: 1. dass die nachdenklichen und ketzerischen Töne des Stücks (Freitod, Selbstbestimmung, junger Mann – alte Frau) im Strom der pointierten Dialoge und der grotesk-lustigen und überdrehten Szenen verstummten; und 2. dass die von Maude und Pater Finnegan freizügig produzierten Lebensweisheiten Sprechblasencharakter bekamen.“

„Heitz verstand es die vielen Nebenrollen nahtlos zu integrieren.“

„Besuch empfohlen!“

Grafschafter Nachrichten – 19.4.2018

| zurück | zurück zum Seitenanfang |